• Suchmaschine für Geschenke seit 2014
  • Über 57 ausgewählte Partnershops
  • Mehr als 15.850 Geschenkideen
Was soll ich schenken? Menü Filter Deine Suchmaschine
für Geschenkideen

DIY-Beton-Blumentopf

DIY-Beton-Blumentopf

Blumen sind ideal zum Verschenken. Besonders, wenn sie nicht in Form eines Blumenstraußes überreicht werden, der innerhalb weniger Tage im Müll landet, sondern im Topf. Topfpflanzen sind die wesentlich langfristigeren Geschenke und fördern ganz nebenbei das Raumklima. Wir zeigen dir, wie du mit Beton einen Blumentopf selbst herstellen kannst, um ein individuelles Präsent zu kreieren. Es ist leichter als du denkst!

Die Material- und Werkzeug-Liste:

Achte beim Kauf von Quarzsand auf eine feine Körnung und greife bevorzugt zu Naturprodukten. Um den Beton in die Form eines Blumentopfes zu bringen, brauchst du zweierlei Formen aus Kunststoff. Während die größere Form dazu dient den Beton zu gießen, ist die kleinere Form dazu da den Hohlraum zu schaffen, in den später die Pflanze gesetzt wird. Bei der Auswahl der Formen bist du völlig flexibel.

Du kannst zwei Kunststofftöpfe verwenden, die beim Verkaufen von Pflanzen im Handel eingesetzt werden, so wie wir es in unserem Beispiel gemacht haben. Diese können je nach gewünschter Form ganz praktisch sein. Allerdings musst du dann die Wasserablauf-Löcher zukleben, damit der Beton nicht hindurch dringt. Bei unserem Test hat das leider nicht einwandfrei geklappt, was aber nicht weiter schlimm war, da man die unschöne Innenseite des Topfes nach dem Bepflanzen sowieso nicht mehr sieht. Unser Tipp: Verwende gut haftendes Paketklebeband und schließe die Unterseite sorgfältig.

Eine Alternative wären zwei runde oder viereckige Eimer, die gut ineinanderpassen und keine Löcher haben. Das erleichtert dir den Prozess. Wichtig ist, dass der Abstand zwischen den Gefäßen beim ineinander stellen nicht zu knapp ist. So gewährleistest du, dass der Rand des Blumentopfes breit genug wird und die nötige Stabilität bietet.

DIY-Beton-Blumentopf

Schritt 1 – Arbeitsplatz vorbereiten

Schütze Tische oder sonstige Unterlagen mit Zeitungspapier oder Tüchern vor Verschmutzungen. Richte dir den Arbeitsplatz im Freien ein, da beim Beton-Mischen Feinstaub entsteht, den du nicht unnötig einatmen solltest. Achte auf eine gute Belüftung deines Arbeitsplatzes und trage Handschuhe und nach Bedarf eine Atemmaske.

Schritt 2 – Formen ölen

Öle die beiden Formen mit dem Speiseöl überall dort ein, wo sie auf den Beton treffen. Das Ölen ist unverzichtbar, weil der Beton ansonsten nach der Trocknung schwer zu lösen ist.

Schritt 3 – Beton-Mischung anrühren

Das Herstellen von Beton ist im Grunde ganz einfach: Stelle dir den Eimer zum Mischen des Betons zurecht. Zement und Quarzsand werden nun in einem Verhältnis von 1:2 vermengt. Schütte dafür zuerst eine Schöpfkelle voll Zement in den Eimer und gebe darüber zwei Schöpfkellen Sand. Diesen Vorgang wiederholst du zwischen drei und fünfmal.

DIY-Beton-Blumentopf

Die exakte Menge lässt sich schlecht festlegen. Das kommt ganz auf deine Formen an. Wenn Zement und Sand im Eimer sind, rührst du die Komponenten mit der Kelle gründlich um. Gehe beim Rühren vorsichtig vor, damit es nicht zu sehr staubt.

DIY-Beton-Blumentopf

Jetzt wird Wasser hinzugefügt. Aber Vorsicht: Gib zunächst nur eine kleine Menge Wasser hinein und rühre währenddessen weiter. Schütte immer nur geringe Mengen Flüssigkeit in den Eimer und kontrolliere die Konsistenz. Fühlt es sich ungefähr an wie ein Rührteig und rutscht die Beton-Masse leicht sowie ohne Rückstände von der Kelle? Dann ist die Mischung perfekt!

DIY-Beton-Blumentopf

Schritt 4 – Blumentopf gießen

Jetzt schüttest du den Beton vorsichtig in die größere der beiden Kunststoffformen. Achte darauf, nicht zu viel Beton zu verwenden. Schließlich drückt es die Masse noch um einiges hoch, sobald du die kleinere Form in den Beton gibst. Hast du ausreichend Beton in der Form, nimm die kleinere Version und drücke sie in den Beton. Aber nur soweit, dass ein dicker Boden bleibt! Drückst du die Gegenform zu weit nachunten, kann es passieren, dass der Blumentopf später instabil ist und durchbricht.

Fülle Kieselsteine in die kleine Form, um sie zu beschweren. Dieser Arbeitsschritt ist entscheidend, damit sich die kleinere Innenform beim Aushärten des Betons nicht verschiebt oder gar nach oben steigt. Verteile den Kies gleichmäßig und rüttle ein wenig an den Formen, um überschüssige Luftbläschen zu verdrängen und unschönen Löchern vorzubeugen. Kontrolliere ein letztes Mal die optimale Position der Innenform. Jetzt solltest du deinen selbst gemachten Beton-Blumentopf circa vier Tage stehen lassen. Bewege ihn nicht. Herrscht draußen Frost, lässt du den vorbereiteten Blumentopf besser drinnen trocknen.

Schritt 5 – Blumentopf stürzen

Ähnlich wie bei einem Kuchen, musst du den Blumentopf nun aus der Form stürzen. Zuerst entfernst du die kleine Innenform mit den Kieselsteinen. Lege dir dann auf einen Tisch ein dickeres Polster und kippe die große Form vorsichtig. Je nach Oberflächenstrukturen rutscht der Blumentopf nun relativ leicht heraus. Bleibt der Beton hängen, hilft es leicht zu klopfen und zu drücken.

DIY-Beton-Blumentopf

Schritt 6 – Schleifen

Jetzt musst du die Kanten mit Schleifpapier glätten, weil man sich sonst daran verletzen kann. Zudem wirken geschliffene Kanten wesentlich stilvoller.

Schritt 7 – Bemalen

Je nach Geschmack kannst du den Blumentopf natura lassen und dich an dem groben Industrie-Look des Betons erfreuen, oder deinem Präsent mit etwas Farbe noch mehr Persönlichkeit verleihen. Wir haben die Oberseite des Randes bemalt und seitlich Dreiecke aufgebracht. Dazu verwendeten wir weiße Acrylfarbe. Für die Dreiecke einfach die Formen mit Kreppband abkleben, um saubere Kanten und Linien zu erhalten. Sobald du mit dem Bemalen fertig bist, ziehst du das Kreppband ab. Die Farbe sollte noch feucht sein! Nun trocknen lassen.

DIY-Beton-Blumentopf

Tipp: Du kannst den Blumentopf auch kunterbunt gestalten. Besonders harmonisch wirken Farbkombinationen aus einer Farbfamilie wie zum Arrangements aus Königsblau, Dunkelblau und Himmelblau.

Schritt 8 – Blumentopf bepflanzen

Zum Schluss pflanzt du die Blume mit etwas Erde in deinen selbst gemachten Blumentopf aus Beton. Gieße die Pflanze etwas, damit sie schnellstmöglich Feuchtigkeit erhält und nicht welk wird. Um zu verhindern, dass sich Stauwasser bildet, kann man vor dem Einfüllen der Erde eine Schicht Blähtongranulat einfüllen. Dieses Material nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und bei Bedarf wieder ab. Der Feuchtigkeitshaushalt innerhalb des Topfes wird positiv beeinflusst.

Bei unserem Beton-Topf kam übrigens eine Sukkulente zum Einsatz. Diese Sorte ist pflegeleicht und passt optisch hervorragend zu Beton.

DIY-Beton-Blumentopf

Viel Spaß beim Werkeln und Verschenken : )

Ähnliche Geschenkideen