DIY

DIY-Untersetzer

Selbst bemalte Untersetzer für Tassen und Gläser

Du brauchst ein kleines Mitbringsel für eine Einweihungsparty, einen Geburtstag oder einen ähnlichen Anlass, möchtest aber nicht mit den typischen Geschenkideen wie Wein oder Pralinen aufkreuzen? Dann könnten diese selbst gestalteten Untersetzer genau das Richtige sein. Wir zeigen dir, wie du mit einfachen Mitteln und in kurzer Zeit kreative Glas- und Tassenuntersetzer bemalen kannst. Einfach nach der folgenden Bastelanleitung vorgehen!

Was du brauchst:

  • Kork-Untersetzer
  • Pinsel
  • Schere
  • Farbe (z.B. Acryl-, Wand- sowie Vollton- und Abtönfarbe)
  • evtl. Sprühkleber, Klarlack
  • Drucker und Papier
  • Vorlage für Symbole

Schritt 1 – Symbole auswählen und drucken

Zunächst musst du dir überlegen, wie du die Untersetzer aus Kork bemalen willst. Wir haben uns für die vier Symbole eines Kartenspiels Pik, Herz, Kreuz und Karo entschieden. Das passt gut auf den Tisch, weil dort ja in vielen Haushalten regelmäßig Kartenspiele gespielt werden. Zudem sehen die Motive einfach originell aus. Falls dir das aber nicht zusagt, kein Problem. Es gibt schließlich unendlich viele Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit schönen Blumen, Tieren, einem Kaktus oder schlichten Streifen? Wer mag kann auch einen netten Spruch wählen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Falls du die Motive oder Texte nicht freihand aufmalen magst, druckst du sie am besten in der gewünschten Größe aus.

Schritt 2 – Motive aufmalen

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder du fertigst aus den Ausdrucken Schablonen an
  2. oder du schneidest die Symbole rundherum aus und zeichnest die Formen mit Bleistift auf den Kork. 

Wir haben beides ausprobiert, um dir berichten zu können, was einfacher geht. Unsere Erfahrungen:

Entscheidest du dich für die Variante mit den Schablonen, brauchst du auf jeden Fall Sprühkleber (zum Beispiel von der Marke UHU, mit dem haben wir gute Ergebnisse erzielt). Allerdings muss es ein Sprühkleber sein, der es erlaubt wieder ablösbare und selbstklebende Schablonen herzustellen. Mit dem Sprühkleber werden die Schablonen eingesprüht und dann wartet man rund 20 Minuten. Das Ergebnis ist eine wiederablösbare Schablone, die du mehrere Male verwenden kannst. Einfach auf den Kork-Untersetzer auftragen, gleichmäßig feststreichen und dann mit dem Pinsel die Formen ausmalen. Achte beim Ausmalen darauf, dass du immer nur von außen nach innen streichst. Das minimiert das Risiko, dass die Farbe unter die Papier-Schablone gelangt. Wir haben übrigens ganz normales Druckerpapier genommen. Das reicht völlig. Mit dem Ergebnis waren wir rundum zufrieden. Mit Schablone wurden Herz und Karo auf Kork übertragen.

Wählst du die zweite Variante mit dem selbst Ausmalen, musst du Fingerspitzengefühl beweisen. Lege die ausgeschnittenen Papier-Motive auf den Kork und zeichne die Formen mit Bleistift vorsichtig nach. Wichtig ist dabei, dass du den Bleistift nicht zu stark aufdrückst, weil sich das Kork sonst ablöst und du unschöne Löcher im Material hast. Sobald du die Motive vorgezeichnet hast, kannst du mit der gewünschten Farbe loslegen und die Flächen ausmalen. Bei filigranen Details ist ein feiner dünner Pinsel empfehlenswert. Diese Lösung haben wir bei Pik und Kreuz gewählt.

Am Ende die Farbe gut trocknen lassen!

Schritt 3 – lackieren

Mit Klarlack kannst du dein Werk dauerhaft vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen. Klarlack zum Aufsprühen eignet sich besonders gut. Die Lackschicht ist übrigens kein muss. Wenn du gute Farben nimmst, sind diese meist bereits sehr strapazierfähig. Aber gegen Rotwein-Flecken kann auch Klarlack nicht viel ausrichten. Trotzdem lässt sich die Lebensdauer der Oberflächen mit dem transparenten Lack verlängern und sie zumindest vor grobem Schmutz und Wasser schützen.

Schritt 4 – dekorativ verpacken

Die Untersetzer mit einer hübschen Schleife zusammenbinden und fertig ist ein originelles Mitbringsel. Es wird deinen Lieben, Bekannten und Verwandten verdeutlichen, dass du dir Mühe gegeben hast, um ihnen eine Freude zu machen.

Möchtest Du diesen Artikel bewerten?

Dieser Artikel wurde von insgesamt 182 anderen Nutzern im Durchschnitt mit 4,6 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Ein DIY-Tutorial von Gabriele Klose

Gabriele Klose

Gabriele Klose ist seit 2011 selbstständige Webworkerin und Gesellschafterin der bohnline Medienservice GbR. Seither beschäftigt sie sich hauptberuflich mit der Texterstellung für zahlreiche Unternehmen. Gleichzeitig führt sie mehrere Blogs, darunter das Wohnmagazin wohncore.de. Dort lebt sie ihre Leidenschaft für Do-it-yourself, Dekoration und Ordnung aus. Mit Kreativität entwickelt sie regelmäßig neue Ideen und realisiert sie in individuellen Projekten.

Für wen suchst Du ein Geschenk?

Weiblich oder Männlich?

Welche Altersgruppe?

Irgendwelche Vorlieben?

In welcher Beziehung?

Wieviel darfs kosten?

von bis Euro
Filter zurücksetzen