DIY

DIY-Osternest

Geld thematisch passend verschenken

Auch zu Ostern wird gerne Geld verschenkt, damit sich Beschenkte einen persönlichen Wunsch erfüllen können. Die Schwierigkeit bei Geldgeschenken besteht darin, die Scheine raffiniert zu verpacken. Das Übergeben in einem Umschlag wäre etwas einfallslos. Wir zeigen dir, wie du mit einfachsten Mitteln und ein wenig Zeit ein kreatives Osternest bastelst. Darin kannst du Geld clever arrangieren. Und sogar Süßigkeiten haben darin Platz : )

Material- und Werkzeug-Liste:

  • Eierkarton
  • Eier
  • Farben (z.B. Acryl)
  • Federn
  • Moos
  • Geldscheine / Gummis
  • Geschenkband
  • Stift
  • Bastelpapier
  • Schere
  • Pinsel
  • Messer
  • Schaschlik-Spieße
  • Hasen-Silhouette

Schritt 1 – Eierkarton vorbereiten

Sollte sich auf dem Eierkarton ein unschönes Papier befinden, wäre es sinnvoll es zu entfernen. Ohne Aufdruck wirkt der Karton wesentlich schöner. Wenn du die Wahl hast, entscheide dich direkt für einen schlichten Eierkarton ohne Papier und Aufdruck.

Da wir die Eier sowieso später bemalt haben, mischten wir etwas mehr Farbe an und bemalten die Innenseite des Eierkartons gleich mit. So konnten wir die Schrift darauf bedecken, die der Hersteller dort hinterlassen hatte, um die Kundschaft über diverse Daten zu den Eiern zu informieren. Das wirkt bei einem Geschenk natürlich nicht so gut. Mit etwas Farbe lässt sich das beseitigen.

Anschließend verteilst du das Moos in den Vertiefungen. Hierfür kannst du fertig getrocknete Varianten aus dem Bastelladen verwenden, oder auch im Garten oder Wald nach schönem Moos suchen. Frisches Moos musst du allerdings erst auf einem mit Zeitungspapier ausgelegten Tablett an einem warmen Ort trocknen. Nur dann bleibt es dauerhaft schön.

Schritt 2 – Eier gestalten

Um Eier zu gestalten, musst du sie zuvor leeren. Dazu einfach ein scharfes Messer nehmen und oberhalb ein Loch hineinschneiden. Eiweiß und Eigelb entfernen und zum Beispiel einen leckeren Kuchen damit backen : )

Leere Eier gründlich mit klarem Wasser ausspülen und trocknen lassen. Jetzt kannst du dir beispielsweise aus Acrylfarben beliebige Farben mischen und damit die Eier bemalen. Wir haben uns für zarte Pastellfarben entschieden. Es steht dir aber natürlich völlig frei, welche Farben du nimmst. Auch knallige Nuancen wie Gelb, Grün oder Orange kommen gut an. Orientiere dich am Geschmack der Beschenkten, schließlich soll es in erster Linie ihnen gefallen.

Das Anmalen der Eier kannst du dir ein wenig erleichtern, in dem du sie auf Schaschlik-Spieße steckst. Zum Trocknen der Farbe die Eier samt Spieße in einen Blumentopf oder ein Glas stellen. Achte darauf, dass sich die Eier nicht berühren, um hässlichen Druckstellen vorzubeugen.

Schritt 3 – Eier platzieren

Sind die Farben trocken, musst du die Eier nur noch in den Eierkarton legen und das Arrangement mit ein paar Federn dekorieren. Unsere Federn haben wir aus dem Bastelladen. In gut sortierten Geschäften findest du sehr unterschiedliche Exemplare mit diversen Mustern.

Schritt 4 – Geld verstecken

Wir haben die Geldscheine gefaltet und in eines der Eier gesteckt. So kannst du das Geld wesentlich interessanter überreichen, als in einem langweiligen Umschlag. Und um dem Ganzen noch das gewisse Etwas zu verpassen, könntest du ein paar Schoko-Eier oder sonstige Süßigkeiten in deinem selbst gemachten Osternest verstauen : )

Schritt 5 – Karton sichern

Damit die Eier beim Osterhasen Jagen ganz bleiben und das Geld nicht verloren geht, kannst du den Karton schließen. Mit Federn und einem beliebigen Geschenkband sicherst du den Karton zuverlässig. Wer mag ergänzt das Ostergeschenk mit einer ausgedruckten, ausgeschnittenen Hasen-Silhouette und hinterlässt darauf einen lieben Ostergruß.

Fertig ist das DIY-Osternest, mit dem sich Geld originell verstecken lässt!

Wir wünschen vorab ein fröhliches Osterfest und viel Erfolg bei der Geschenkejagd : )

Möchtest Du diesen Artikel bewerten?

Dieser Artikel wurde von insgesamt 231 anderen Nutzern im Durchschnitt mit 4,5 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Ein DIY-Tutorial von Gabriele Klose

Gabriele Klose

Gabriele Klose ist seit 2011 selbstständige Webworkerin und Gesellschafterin der bohnline Medienservice GbR. Seither beschäftigt sie sich hauptberuflich mit der Texterstellung für zahlreiche Unternehmen. Gleichzeitig führt sie mehrere Blogs, darunter das Wohnmagazin wohncore.de. Dort lebt sie ihre Leidenschaft für Do-it-yourself, Dekoration und Ordnung aus. Mit Kreativität entwickelt sie regelmäßig neue Ideen und realisiert sie in individuellen Projekten.

Für wen suchst Du ein Geschenk?

Weiblich oder Männlich?

Welche Altersgruppe?

Irgendwelche Vorlieben?

In welcher Beziehung?

Wieviel darfs kosten?

von bis Euro
Filter zurücksetzen