DIY

DIY-Mobile für Kinder

Bastelanleitung für ein selbst gemachtes Mobile

Ein selbst gemachtes Mobile ist ein tolles Geschenk für Babys. Sollte in deinem Bekanntenkreis oder in der Familie gerade ein Kind auf die Welt gekommen sein, könntest du den Eltern und ihrem Nachwuchs damit eine Freude machen. Wir zeigen dir, wie du günstig und mit einfachsten Mitteln ein kreatives Modell bastelst. Du kannst es je nach Farbauswahl sowohl für Mädchen als auch für Jungs verwenden.

Was du brauchst:

Schritt 1 – Kreise ausschneiden

Für dieses Mobile schneidest du in beliebigen Farben mehrere Kreise aus. Wir wollten drei längere Elemente mit jeweils fünf Kreisen haben. Um das Mobile originell und farbenfroh zu gestalten und weil es für ein Mädchen gedacht ist, haben wir uns für Frösche als Motiv sowie Rosé und Türkis als Farben entschieden. Für die Kreise mit Fröschen benötigten wir vier der Frosch-Motive, für die kleineren Kreise in Pastellfarben kamen insgesamt 26 Kreise zum Einsatz.

Damit das Ganze schön bunt wird, haben wir pro Kreis-Element zwei verschiedenfarbige Papierkreise genommen und diese an der Schnur zusammengeklebt. Jedes Element ist deshalb auf einer Seite Rosé und auf der anderen Türkis. Da wir die Kreise nicht aus stabilem Bastelpapier ausgeschnitten haben, sondern aus sehr dünnem Geschenkpapier, mussten wir die Elemente in der Mitte mit einem zusätzlichen Kreis Karton stabilisieren. Diesen Arbeitsschritt kannst du dir sparen, wenn du gleich stärkeres Papier nimmst. Uns haben die Farben von einem Rest Geschenkpapier einfach so gut gefallen, dass wir den Mehraufwand in Kauf genommen haben : )

Schritt 2 – Elemente legen und kleben

Bevor du die Kreise an der Schnur befestigst, solltest du sie erst einmal auf den Tisch legen und schauen, welche Anordnungen und Abstände am schönsten wirken. Hast du dich entschieden, kann es losgehen. Jetzt den Karton, oder eben alternativ direkt die unterschiedlich farbigen Kreise mit Klebstoff versehen und dann die Schnur dazwischen legen. Gut festdrücken, fertig! So machst du jetzt weiter, bis alle Hängeelemente startklar sind.

Schritt 3 – Mini-Pompoms basteln

Für die Mini-Pompoms in vereinfachter Form (es geht auch mit wesentlich mehr Schichten), brauchst du Krepppapier und Schnur. Zunächst schneidest du ein Viereck aus dem Krepppapier aus. Das teilst du wiederum mittig und legst die beiden Streifen aufeinander.

Dass die Kanten beim Schneiden etwas unschön werden, ist nicht weiter schlimm. Das fällt später nicht sehr auf. Die beiden aufeinanderliegenden Streifen nochmals in der Mitte durchschneiden und anschließend alle vier Vierecke stapeln.

Jetzt werden die Papierschichten miteinander gefaltet, so wie du es vielleicht schon vom Geldscheine-Falten kennst. Einfach abwechselnd ein kleines Stück falten, dann umdrehen und wieder falten, bis am Ende ein schmaler Streifen entstanden ist.

Mit der Schnur in der Mitte einen Doppelknoten anbringen. Zeihe die Schnur gut fest!

Die einzelnen Papierschichten werden nacheinander in Richtung Knoten nach oben gezogen. So entsteht nach und nach ein einfacher Pompom. Wenn dir die Struktur nicht üppig genug ist, nimmt einfach mehr als vier Papier-Quadrate. Je mehr es sind, desto fülliger das Ergebnis.

Schritt 4 – Elemente am Draht anbringen

Nun sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und du kannst die Einzelteile mit dem Draht verbinden. Nimm dafür ein Stück Draht und biege es zu einem Kreis. Die Enden entweder fest mit transparentem Klebstreifen fixieren, oder verschlingen. Je nach Stärke des Drahtest ist das aber etwas schwierig. Mit Tesa verschwinden die spitzen Endstücke direkt unter einer schützenden Hülle.

Die Elemente jeweils mit Doppelknoten am Draht anbringen. Mische die Hängeteile, um das Gewicht zu verteilen und so für die nötige Balance zu sorgen. Zudem sieht es attraktiver und interessanter aus, wenn die Einzelteile gemixt sind.

Mit einem dekorativen Band kannst du abschließend eine Aufhängung ergänzen. Das Band einfach gegenüberliegend am Draht verknoten. Sollte das Mobile kippen, verschiebst du die Knoten bis das Gleichgewicht hergestellt ist und das Mobile gerade hängt.

Tipp: Wenn du passende Fotos hast, könntest du diese in das Mobile integrieren. In Kreisform ausschneiden und wie oben beschrieben festkleben. Auch Zitate oder kleine persönliche Botschaften lassen sich so „einbauen“.

Möchtest Du diesen Artikel bewerten?

Dieser Artikel wurde von insgesamt 144 anderen Nutzern im Durchschnitt mit 4,3 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Ein DIY-Tutorial von Gabriele Klose

Gabriele Klose

Gabriele Klose ist seit 2011 selbstständige Webworkerin und Gesellschafterin der bohnline Medienservice GbR. Seither beschäftigt sie sich hauptberuflich mit der Texterstellung für zahlreiche Unternehmen. Gleichzeitig führt sie mehrere Blogs, darunter das Wohnmagazin wohncore.de. Dort lebt sie ihre Leidenschaft für Do-it-yourself, Dekoration und Ordnung aus. Mit Kreativität entwickelt sie regelmäßig neue Ideen und realisiert sie in individuellen Projekten.

Für wen suchst Du ein Geschenk?

Weiblich oder Männlich?

Welche Altersgruppe?

Irgendwelche Vorlieben?

In welcher Beziehung?

Wieviel darfs kosten?

von bis Euro
Filter zurücksetzen