DIY

DIY-Schlüsselbrett

Selbst gemachtes Geschenk aus einem Küchenbrett

Schneidebretter aus Holz haben irgendwann ausgedient. Denn durch das ständige Benutzen entstehen teilweise tiefe Rillen, die das Brett auf Dauer unhygienisch machen. Zum Entsorgen sind solche Holzbretter allerdings viel zu schade. Schließlich man kann daraus viele tolle Sachen basteln, wie zum Beispiel ein kreatives Schlüsselbrett mit individueller Urlaubserinnerung! Wir zeigen dir, wie das funktioniert!

Folgende Dinge solltest du für ein Schlüsselbrett parat haben:

Schritt 1 – Holzleim auftragen (evtl. Holzbrett streichen)

Um dir verschiedene Varianten zu zeigen, haben wir zwei Schlüsselbretter angefertigt. Eines haben wir natur belassen, das andere mit blauer Acrylfarbe gestrichen. Möchtest du ebenfalls ein farbiges Brett kreieren, ist das Streichen dein erster Arbeitsschritt. Lasse das Brett anschließend ausreichend lange trocknen. Am besten über Nacht.

Anschließend wird die Fläche auf die das Foto aufgetragen werden soll mit Holzleim eingepinselt. Der Holzleim ist notwendig, um das Motiv auf das Holz zu übertragen.

Den Papier-Fotoausdruck auf die eingepinselte Fläche auflegen, andrücken und über Nacht trocknen lassen.

Achtung: Das gewünschte Foto muss mit dem Laserdrucker auf herkömmliches Druckerpapier gedruckt werden! Mit Foto-Papier funktioniert es nicht. Solltest du keinen Laserdrucker haben, kannst du den Ausdruck im Copyshop anfertigen lassen.

Schritt 2 – Foto anfeuchten & Papier abtragen

Am nächsten Tag nimmst du einen feuchten Schwamm zur Hand und befeuchtest damit den Fotoausdruck. Sobald das Papier nass genug ist, wirst du das Motiv durchsehen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um vorsichtig mit dem Abtragen des Papiers zu beginnen. Dafür mit dem Schwamm zunächst sanft über das Papier rubbeln. Drücke nicht gleich zu fest auf. Arbeite dich Schicht für Schicht vor. Du wirst schnell sehen, wie sich die Papierschichten lösen und die Farben auf dem Holz zurückbleiben.

Besonders charmant wirkt das Schlüsselbrett später mit einem leichten Used-Look. Dafür an manchen Stellen mit dem Schwamm etwas stärker rubbeln, um die Farbe vollständig vom Brett zu entfernen. Für die entsprechende Optik ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

Schritt 3 – Trocknen lassen

Lasse das Brett nun mindestens 20 Minuten trocknen. Es ist gut möglich, dass der Foto-Druck nach kurzer Zeit an verschiedenen Stellen wieder weiß wird. Das liegt dann daran, dass das Papier noch nicht überall zu 100 Prozent entfernt ist. Sollte dies der Fall sein, gehst du einfach nochmals mit dem feuchten Schwamm drüber. Nimm dann aber die weichere Schwamm-Seite, um nicht zu viel von der Farbe wegzurubbeln, sondern lediglich die letzte dünne Papierschicht.

Schritt 4 – Sprühlack auftragen

Wenn du die letzte Schicht Papier entfernt hast und die Farben nun komplett frei liegen, lässt du das Brett eine Stunde trocknen. Danach besprühst du den Aufdruck mit Sprühlack. So fixierst du die Farben dauerhaft und schützt sie vor Schmutz, Feuchtigkeit und Licht. Die Farben kommen mit der Lackschicht noch deutlicher zum Vorschein.

Schritt 5 – Haken befestigen

Jetzt fehlen nur noch die Haken, damit das Brett zum Schlüsselbrett avancieren kann : ) In der Regel ist das Holz der Schneidebretter relativ weich, sodass es leicht fällt die Haken von Hand einzudrehen. Einen Haken befestigst du oberhalb als Aufhänger. Den anderen platzierst du an geeigneter Stelle auf dem Brett im Bereich des Bildes. Ist das Holz zu hart, hilft dir ein Akkubohrer beim Vorbohren der Löcher.

Ein solches DIY-Schlüsselbrett kannst du zu unterschiedlichsten Anlässen verschenken. Besonders gut passt es natürlich zu einer Einweihungsparty. Bezüglich der Fotos bist du flexibel. Neben Landschaftsaufnahmen aus dem letzten Urlaub dürfen es auch gerne Fotos von Menschen oder Tieren sein. Überlege einfach, was zu den Beschenkten am besten passt.

Viel Spaß beim Basteln : )

Möchtest Du diesen Artikel bewerten?

Dieser Artikel wurde von insgesamt 163 anderen Nutzern im Durchschnitt mit 4,5 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Ein DIY-Tutorial von Gabriele Klose

Gabriele Klose

Gabriele Klose ist seit 2011 selbstständige Webworkerin und Gesellschafterin der bohnline Medienservice GbR. Seither beschäftigt sie sich hauptberuflich mit der Texterstellung für zahlreiche Unternehmen. Gleichzeitig führt sie mehrere Blogs, darunter das Wohnmagazin wohncore.de. Dort lebt sie ihre Leidenschaft für Do-it-yourself, Dekoration und Ordnung aus. Mit Kreativität entwickelt sie regelmäßig neue Ideen und realisiert sie in individuellen Projekten.

Für wen suchst Du ein Geschenk?

Weiblich oder Männlich?

Welche Altersgruppe?

Irgendwelche Vorlieben?

In welcher Beziehung?

Wieviel darfs kosten?

von bis Euro
Filter zurücksetzen