DIY

DIY-Blumentöpfe

Selbst gemachte Blumentöpfe aus alten Blechdosen

Alte Blechdosen gibt es reichlich. In ihnen werden diverse Lebensmittel wie Gurken, Linsen, Erbsen und vieles mehr aufbewahrt. Ist der Inhalt gegessen, wandern die Dosen meist in den Müll. Doch das muss nicht sein. Mit Dosen lassen sich tollste Sachen basteln. Wir haben uns unter anderem für selbst gemachte Blumentöpfe für Balkon und Terrasse entschieden. Wie es geht, erfährst du hier.

Was du brauchst:

Schritt 1 – Bohren und Feilen

Sollten an den Dosen noch Manschetten beziehungsweise Etiketten befestigt sein, musst du sie vollständig entfernen. Anschließend misst du zunächst den Durchmesser der Dose. Dann musst du folgendes berechnen:
Durchmesser x 3,14 : 3
Das Ergebnis ergibt den Abstand zwischen den drei Bohrlöchern, die du am oberen Rand der Dosen für die Aufhänger bohren solltest. Das ist nicht bei allen Dosen zwingend nötig. Sobald sie aber etwas größer und nach dem Bepflanzen schwerer sind, ist es empfehlenswert drei Löcher zu verwenden, weil die DIY-Blumentöpfe dadurch gerade hängen. Das Ausmessen und Berechnen ist nötig, um zu verhindern, dass die Dosen später schräg hängen. Dafür muss nämlich der Abstand zwischen den drei Löchern möglichst identisch sein. Markiere die entsprechenden Stellen mit einem Permanent-Marker.

Jetzt nimmst du den Vorstecher zur Hand und schlägst ihn falls nötig mit dem Hammer an den gekennzeichneten Stellen in das Blech. Je nach Blechstärke und Vorstecher kann es sogar reichen, wenn du diesen per Hand ins Material drückst.

Nimm nun die Bohrmaschine zur Hand und setze an den vorgestochenen Stellen an. Wähle den Bohrer nicht zu schmal damit die Befestigung später ausreichend Platz hat. Bohre nicht nur drei Löcher für die Aufhängung: Denke auch daran zwei gegenüberliegende Löcher am unteren Rand zu bohren. Sie dienen als Wasserablauf, damit die Pflanze später nie unter einem Wasserstau leidet. Bei kleineren Dosen reicht ein Wasserablauf-Loch.

Sind alle Löcher fertig, solltest du die scharfen Kanten mit einer Feile etwas bearbeiten. So schneidet sich niemand daran. Ist der obere Rand aufgrund des Dosenöffners noch scharf, wäre es sinnvoll diesen ebenfalls mit einer Feile oder sogar mit dem Hammer leicht zu bearbeiten. Je nach dem wie die Kanten geformt sind.

Tipp: Arbeite am besten mit Handschuhen, da die Blechdosen gefährliche Kanten aufweisen können.

Schritt 2 – Malen

Acryl- oder Vollton- und Abtönfarben gibt es in allen erdenklichen Farbtönen, sodass du dich gestalterisch austoben kannst. Du kannst die Dosen auch mit mehreren Farben bemalen. Für attraktive Muster beispielsweise einen Teil der Dosen mit Kreppband abkleben und die freien Flächen andersfarbig bemalen. Sei kreativ und lasse dir ein ganz persönliches Design einfallen. Grenzen gibt es keine! : )

Denke auch daran den Boden zu streichen, schließlich werden die Dosen aufgehängt und sollten von unten genauso dekorativ aussehen, wie von der Seite. Um die Farbe vor äußeren Einflüssen zu schützen, kannst du eine Schicht Klarlack auftragen. Dazu die Spraydose gut schütteln und den Lack gleichmäßig aufsprühen.

Schritt 3 – Aufhänger befestigen

Wenn Farbe und Lack trocken sind, kannst du entweder zu erst die Blume einpflanzen oder erst die Aufhängung fixieren. Für die Aufhänger eine Kordel, Draht oder etwas ähnlich Stabiles zur Hand nehmen, durch die drei Bohrlöcher geben und sorgfältig verknoten.

Schritt 4 – Bepflanzen

Pflanze mit guter Blumenerde in die Dose pflanzen. Um sie zusätzlich gegen Wasserstau zu schützen, kannst du unter der Erde an den Boden der Dosen etwas Blähton (Werkstoff zur Bodenverbesserung) geben. Die Blähtonkugeln saugen Wasser auf und speichern es. Zudem hat das Material den Vorteil, dass die Luftzirkulation in Töpfen optimiert wird.

Jetzt ist dein selbst gemachter Blumentopf aus Dosen fertig. Mit einer Karte oder einem Stecker mit ein paar netten Worten kommt dieses Do-it-yourself-Präsent garantiert gut an. Es eignet sich zu Geburtstagen, als Mitbringsel zu Grillfesten, für die nächste Gartenparty, zur Einweihungsfeier und vielen weiteren Gelegenheiten. 

Möchtest Du diesen Artikel bewerten?

Dieser Artikel wurde von insgesamt 256 anderen Nutzern im Durchschnitt mit 4,5 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Ein DIY-Tutorial von Gabriele Klose

Gabriele Klose

Gabriele Klose ist seit 2011 selbstständige Webworkerin und Gesellschafterin der bohnline Medienservice GbR. Seither beschäftigt sie sich hauptberuflich mit der Texterstellung für zahlreiche Unternehmen. Gleichzeitig führt sie mehrere Blogs, darunter das Wohnmagazin wohncore.de. Dort lebt sie ihre Leidenschaft für Do-it-yourself, Dekoration und Ordnung aus. Mit Kreativität entwickelt sie regelmäßig neue Ideen und realisiert sie in individuellen Projekten.

Für wen suchst Du ein Geschenk?

Weiblich oder Männlich?

Welche Altersgruppe?

Irgendwelche Vorlieben?

In welcher Beziehung?

Wieviel darfs kosten?

von bis Euro
Filter zurücksetzen